Freitag, 4. Dezember 2009

Freitag: PMG Pride immernoch @ Flinders Reef / Friday: PMG Pride still @ Flinders Reef


Noch bevor für die meisten Wissenschaftler der Tag beginnt sind die Taucher schon wieder auf den Beinen, um dem Main Cay Reef mit einem 'early morning dive' möglichst viele Schwämme, Oktokorallen, Brachiopoden, Dornenkronenseesterne und dergleichen mehr abzutrotzen. Ein schöner Tauchgang mit vielen Korallendomen, Canyons und einigen Höhlungen, in denen zumindest für die Schwammforscher etwas zu holen war. Auch eine Dornenkrone musste ein paar Füße lassen. Kurz vor Erreichen der Pride sehen wir schon verhaltene Freude in den Gesichtern der ROV-Crew, die die Zeit unseres Tauchgangs genutzt hat, um den Cherokee einsatzbereit zu bekommen...offenbar mit Erfolg.
Da schmeckt das Frühstück gleich umso besser. Damit alle noch in Ruhe essen können, verbleiben wir noch eine halbe Stunde vor Ort und dann geht die Achterbahn los. Ordentlich Seegang lässt die Pride auf den Wellen tanzen und einige von uns fühlen sich wie in den ersten Tagen an Bord. Gegen Mittag dann steigt die Spannung, der ROV soll wieder seine Dienste tun. Nach Aussuchen einer Position, einer ca. 30m hohen Abrisskante in 530 m Tiefe soll's losgehen. Alles sieht vielversprechend aus, aber nach 60 m Tauchtiefe plötzlich Totalausfall der Signalübertragung – offenbar wegen eines Wassereinbruchs in irgendeine Elektrik. Also alles zurück auf Null, ROV an Deck und eine weitere Reparaturpause für uns und jede Menge Arbeit für Nico & Werner. Bis zum Sonnenuntergang wird geschraubt und geprüft...heute geht der ROV nicht mehr ins Wasser. Daher Einparken der Pride hinter dem SW-Reef, Abendessen und anschließender Kinobesuch in der Messe: "Slumdog Millionaire" vom Rechner auf den großen Bildschirm.

Before the herd is up to go for another day of deep-sea science, the divers already prepare their gear to explore Main Cay Reef with an early morning dive searching for sponges, octocorals, brachiopods, crown-of-thorns starfish and other creepy crawlies of the shallows. A beautiful dive, lots of canyons and crevices to peep in always watched by a pod of bumbheaded parrotfish and two white tip reef sharks. At least the spongers collected some interesting stuff and one careless crown-of-thorns starfish had to give a few tube feet for scientific purposes. Before embarking on the Pride again, we already spotted thumbs-up of the ROV crew after an early-morning check of the whole system...promising with regard to the next flight down to some 800 mtrs.
Frank gives us another half an hour to enjoy breakfast, before starting the engines to go four a bumpy ride in a rather rough swell. We're heading West towards South-West Reef, where the ROV is going to explore the deep again. An interesting drop-off some 20-30 mtrs in about 530 mtrs depth caught our eyes on the parasound image – a decent job for the ROV. All getting excited, since the vehicle seems to behave, but all of a sudden the signal transmission from the ROV to the control room breaks down. We have made it to 60 mtrs depth – not exactly what we were looking for! Probably a water leakage of some sort, Nico reasons.
There is nothing but getting the vehicle back up again and have another deep dive into its eletronics. With the sun already descending to the horizon, the ROV will stay onboard until tomorrow morning and we are released from this day's duties to go for another gorgious dinner and a subsequent cinema visit in the mess of the Pride, showing "Slumdog Millionaire" tonight.

Keine Kommentare:

Kommentar posten